Menu:

Nationen Backkurs

Brotbackkurs im Pfarrsaal am 29. März 2017 um 19:00 uhr


Theater in Koppl - "Die blaue Maus"

Die Theatergruppe Koppl lädt ein zum Theaterstück 2017 "Die blaue Maus" im Gasthaus Kirchenwirt.


Palmmarkt

Die Frauenbewegung Koppl lädt ein zum Palmmarkt am 09. April 2017 von 7:00 bis 12:00 Uhr vor dem Gem


Eintraege 1 bis 3 von 6

1

2

vor >

 

Pfarrkirche Koppl

Pfarrer Rudolf Weberndorfer
Poschensteinweg 4
5321 Koppl

Telefon: 06221/7238
www.pfarre-koppl.at

 

 

Filialkirche Guggenthal

Pfarrer Rudolf Weberndorfer
Poschensteinweg 4
5321 Koppl

Telefon: 06221/7238
www.pfarre-koppl.at

Kirche zum Hl. Kreuz
Das Gut "Guggenthal" wird schon im 15. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Der Besitz wurd 1642 an den Bischof von Chiemsee verkauft. Als die Eheleute Weikl aus Krems den Guggenthaler-Hof erwarben, stifteten sie die jetzige Kirche, die von 1863-1864 vom Baumeister Ceconi im neugotischen Stil erbaut und am 11. September 1864 durch Erbischof Maximilian von Tarnoczy auf das Patrozinium des Hl. Kreuzes geweiht wurde. Die Einrichtung der Kirche stammt aus der Erbauugszeit. Eine Besonderheit stellt aber die Kanzel aus dem Jahr 1512 dar: Sie ist die Kanzel des alten Domes zu Salzburg.
1876 wurde die Kirche der Pfarre Gnigl geschenkt. 1877 wurde dort auch ein Mesnerhaus gebaut. Als 1953 der letzte Mesner ausgezogen war, verfiel das Haus derart, dass es abgerissen werden musste. Dem bestaunenswerten Idealismus vieler HelferInnen und tatkräftiger Hilfe der erzbischöflichen Finanzkammer ist es zu danken, dass am 26. Mai 2002 ein neues Mesnerhaus feierlich eröffnet werden konnte.
Hintergrund des Patroziniums vom Hl. Kreuz in Guggenthal ist die "Kreuzauffindung" durch die Kaiserin Helena, die Mutter Kaiser Konstantins, in deren Folge in Jerusalem eine Kirche erbaut wurde - die Grabeskirche. Diese Kirche wurde am 13. September 335 geweiht; einen Tag später wurde das Hl. Kreuz den Gläubigen feierlich gezeigt und zur Verehrung angeboten ("erhöht").
Mit 01. September 2009 wurde die Filialkirche Guggenthal in die Pfarre Koppl eingegliedert.